21. Mai 2020

Rudi's Podcast #004 | Im Gespräch mit Philipp Straub

Abspielen0:00-0:0029 Min.

In dieser Folge von Rudi's Podcast kommt die heimische Techno Legende Philipp Straub zu Wort, der seit Jahrzehnten in der internationalen Clubszene mitmischt und derzeit als Consultant einige der größten TOP DJs der Welt wie Carl Cox betreut und für sie neue Märkte im arabischen Raum öffnet. Zwei heimische TOP DJs im Gespräch über Raves in Saudi Arabien, arbeitslose Tourmanager, die die Sets ihrer Topstars verkaufen wollten und das Millionengeschäft Techno. (superfly.fm)

Shownotes

RUDI'S PODCAST | FOLGE #004

Im Gespräch: Philipp Straub 

In dieser Folge von Rudi's Podcast kommt die heimische Techno Legende Philipp Straub zu Wort, der seit Jahrzehnten in der internationalen Clubszene mitmischt und derzeit als Consultant einige der größten TOP DJs der Welt wie Carl Cox betreut und für sie neue Märkte im arabischen Raum öffnet. Zwei heimische TOP DJs im Gespräch über Raves in Saudi Arabien, arbeitslose Tourmanager, die die Sets ihrer Topstars verkaufen wollten und das Millionengeschäft Techno. (21.05.2020, superfly.fm)

Philipp Straub

Wien, 21. Mai 2020

Die endlos nervende Corona-Epoche 2020 wird uns wohl allen ewig in Erinnerung bleiben...

Die Folgen sind nicht abschätzbar, vor allem die Nachtwirtschaft wird nach der neuen Normalität wohl anders aussehen als vor dem Lockdown im März. Es ist nicht zu erwarten, dass alle wieder genau so da stehen werden wie zuvor, erste Hilferufe gab es schon bald, in der Zwischenzeit ist wohl jedem klar, dass erst mit dem globalen Einsatz eines Impfstoffes wieder enge Tuchfühlung in Clubs möglich sein wird.

„Dein Schweiß“ hieß einst ein grosser Hit von Sven Väth in den Neunzigern. Den werden wir so schnell eben nicht spüren dürfen, auch wenn einige Locations mit Garten bereits an Improvisationsplänen für den Sommer basteln: Es wird schwer sein, feierwütige Menschen, die nun ihre Kampftrinkphasen in die frühen Abendstunden vorverlegt haben an's Abstandhalten zu erinnern. Vielen ist das einfach egal - leider.

"Coronaparties" und Blockwartjournalismus

Ein anderes Problem ist in der Zwischenzeit auch der Blockwartjournalismus einiger Medien, die nichts besseres zu tun haben, als Profile privater Personen zu durchstöbern, um dort belastenden Fotos aus vollen „Clubs“ oder Bars zu finden, die eigentlich nicht so voll sein sollten. Daraus einen billigen Skandal zu kreiieren ist die eine Sache, andererseits befeuert das auch eine ambivalenten „Jetzt-erst-recht-Haltung“, denn irgendwann wird wohl jeder jemanden kennen, der einmal auf einer „Coronaparty“ war...

Vergänglichkeit und Verlust

Im aktuellen Podcast thematisiere ich aber auch das überraschende Ableben des deutschen Techno Djs Pascal Feos, der viel zu früh mit nur 52 Jahren an Krebs verstorben ist. Sein Ableben zeigte wieder einmal, dass man wohl erst sterben muss, um unsterblich zu werden. Feos war in den goldenen Frankfurter Technozeiten der Spätneunziger eine grosse Nummer, in den letzten Jahren widmete er sich mit vollem Einsatz seinem Label LevelNonZero.

DJ Pascal Feos verstarb am 8. Mai viel zu früh mit nur 52 Jahren.

Gerade in Coronazeiten, wo alles stillstand und viele Djs und Nachtmenschen Selbstreflexion betrieben und das Detoxprogramm ausweiteten zeigte uns der Tod von Feos (bereits der zweite berühmte Dj-Abgang nach dem von Andrew Weatherall im Februar), wie kurzlebig dieses Business sein kann und warnt auch gleichzeitig davor, sich rechtzeitig dem exzessiven Vergnügen zu entsagen.

Techno Legende Philipp Straub im Gespräch

Mein heutiger Gesprächspartner ist Philipp Straub. Der Mann hat in Wien viel umgerührt und polarisierte stets kräftig - wie jeder, der in diesem Land kurz oder länger erfolgreich war. Sein erstes bekanntes Projekt war „Space Navigator“, welches noch von Mark Spoon (starb auch viel zu früh 2006) als A&R supported wurde. Mitte der Neunziger gründete er den Partysan in Österreich, aus dem in der Folge seine Dj und Booking Agentur „Titan“ hervorging. Bei XXX Productions war er bis zum Umbau der alten Gasometer 1998 Head of Booking, holte zweimal Gold mit der DJ Mix-CD Favorite Tools, tourte mit den Djs Joro, Marcello, Romeo und Rokis als „Fab 5“ durch die Clubs und Discos der Rave Ära, veranstaltete mit mir in den Nullerjahren die Technoserie „Essence“ im Flex (wo ua Sven Väth, Richie hawtin und Marco Carola auftraten) und widmete sich in der Folge internationalen Projekten und dem Management diverser Acts.

Seit Jahren ist er mit Top Stars wie Carl Cox befreundet und lebt im Sommer (außer es ist gerade Coronazeit) in Ibiza, wo er ebenfalls als Consultant werkt. Der Workaholic hat viel zu erzählen: Über Raves in Saudi Arabien, arbeitslose Tourmanager, die die Sets ihrer Topstars verkaufen wollten und das Millionengeschäft Techno.

Ihr könnt mir gerne Anmerkungen, Inputs und Themenvorschläge an rudispodcast@superfly.fm oder rudi.wrany@superfly.fm schicken.

Die nächste Ausgabe gibt's in zwei Wochen, am 4. Juni, Euer Rudi.

https://superfly.fm

Im Gespräch mit Rudi:

    

    Philipp Straub

    International Touring DJ & Producer

    Teil der elektonischen Musikszene seit bald 30 Jahren

    Head Consultant bei Soho Garden Development DXB

    CEO bei Titan International

Weiterführende Links: 

    https://philippstraub.com

    https://www.facebook.com/DjPhilippStraub 

    https://www.instagram.com/philippstraub

    https://soundcloud.com/philippstraub

    https://www.youtube.com/user/felipestraub 

Rudi's Podcast erscheint jeden zweiten Donnerstag auf superfly.fm und ist kostenlos über alle Devices wie iPhone, Android, Desktop, Tablet oder Smart Speaker hörbar. Abonniere jetzt Rudi's Podcast über deine Lieblingsapp wie Google Podcasts, Apple Podcasts oder Spotify!